Wir trotzen Corona!

 

 Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen soll es auch 2020 wieder ein Kölner Krätzjer Fest geben. Vom 5. bis 25. Oktober werden wir mit vielen Künstlern, Bands und Interpreten die kölsche Liedkultur mit Konzerten, Talk-Runden, Lesungen und Stadtführungen würdigen. Wir trotzen Corona und wollen die Spielräume, die die Schutzverordnungen des Landes lassen, verantwortungsbewusst nutzen. Alles wird ein bisschen kleiner und ein bisschen anders. Aber es ist uns wichtig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Nun setzen wir auf viele Freunde der kölschen Liedkultur, die es genauso sehen und sich nicht von der bleiernen Schwere, die sich auf so vieles zu legen scheint, erdrücken lassen. Der Vorverkauf läuft. Das Ganze Programm findet Ihr hier.

Eine Rheinfahrt in Corona-Zeiten

Das Land hat die Corona-Regeln weiter verschärft und vor allem für Kulturveranstaltungen strenge Vorgaben gemacht - obwohl Theater und Konzertsäle erwiesenermaßen zu den sichersten Orten gehören. Davon sind auch die Konzerte mit der Ahl Kamelle Band am 23. und 24.10. betroffen. Die KD ermöglicht uns ein weiteres Mal einen Wechsel auf ein größeres Schiff, damit alle geltenden Regeln eingehalten werden können. Nach dem Umzug von der MS Loreley auf die MS Rheinfantasie ziehen wir nun weiter auf das größte Schiff der KD-Flotte, die MS RheinEnergie (Schiffsanlager, Altstadt, nahe Deutzer Brücke). Ein Hoch auf die Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt! Tickets gibts hier.

Stadt Köln verhängt Maskenpflicht

Es ist nicht ganz einfach angesichts der vielen Corona-Schutzverordnungen, sich auch widersprechenden Aussagen von Stadt, Land und Bund und der allgemeinen Verunsicherung den Überblick zu behalten. Für das Kölner Krätzjer Fest aber gilt: Wir machen weiter, so lange es geht. Nach der erneuten Verschärfung der Regeln hat die Birreria ihre beiden ausstehenden Konzerte abgesagt. Alle anderen Veranstaltungen finden nach derzeitigem Stand der Dinge statt.

Die Stadt Köln hat entschieden, dass man bei allen Kulturveranstaltungen einen Mund-Nasen-Schutz auch am Sitzplatz tragen muss. Die Umsetzung dieser Regel bereitet in der Praxis keine Probleme. Die Konzerte des Kölner Krätzjer Festes finden vor bewirteten Tischen statt. Es gelten also üblichen Corona-Regeln für die Gastronomie sowie die zusätzlichen Regeln für Kulturveranstaltungen. Die Rahmenbedingungen, unter denen die Konzerte stattfinden können, sind mit dem Rechtsamt der Stadt Köln abgestimmt.

Kölsche Tön janz höösch

met Philipp Oebel un "Nubbel" Mike Hehn

Kölns Krätzjerspezialist Philipp Oebel trifft auf den „Nubbel“ Mike Hehn. Ihr Motto: „Kumm loß mer fiere, nit infizeere!“ Am 18.10., 18 Uhr im Sion. Tickets und Infos gibts hier

100 Jahre kölsche Krätzjer: Das Thekenterzett im Bickendorfer Kääzmanns

Handgemachte Musik in ganz klassischer Besetzung mit Bass und Quetsch. Am 20.10., 20 Uhr im Kääzmanns in Bickendorf. Tickets gibts hier.

Beim Vierten Kölner Krätzjer Fest freuen uns auf folgende Interpreten und Bands:

Aap futü, Ahl Kamelle Band, Band Of Plenty, Max Biermann, Thomas Cüpper, Drei Ahle un ne Zivi, Dreimannquartett, Gäng Latäng, "Nubbel" Michael Hehn, herrschmitz, Björn Heuser, Kallendresser, Klabes, King Size Dick, Michael Knipprath, Loup & Hecker, Philipp Oebel, Onkel Mi un de dreckelije Ungerbotze, Quetsch un Flitsch, Schmitz, Günter Schwanenberg, Ludwig Sebus, Thekenterzett, Jörg P. Weber, Helmut Frangenberg u.a.

Rund um das Krätzjer Fest ist ein Netzwerk mit vielen Akteuren entstanden, denen die Förderung der kölnischen Liedkultur am Herzen liegt. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Dazu gehören: die Akademie för uns kölsche Sproch/SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, der Verein der Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums, das Festkomitee Kölner Karneval, JTI, die Abfallwirtschaftsbetrieben AWBLoss mer singe, das Domforum, der Humba e.V., die Macher des Jeckespill und viele weitere Partner.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KölschKult