Mit der neuen Corona-Schutzverordnung hat das Land für mehr Klarheit gesorgt. Nach den derzeit geltenden Regeln sind Konzerte wieder möglich. Die Corona-Regeln machen klare Vorgaben zur Frage, wer rein darf. Doch diese eröffnen dann auch in Innenräumen wieder die Möglichkeit, fast wie früher Musik und andere kölsche Vortragskunst zu genießen.

 Mehr zum Thema Corona findet man hier.

 

Für das fünfte Kölner Krätzjer Fest haben bislang zugesagt:

Aap futü, Ahl Kamelle Band, Band Of Plenty, Kafi Biermann, Max Biermann, die Brausen, Thomas Cüpper, Drei Ahle un ne Zivi, Dreimannquartett, Gäng Latäng, "Nubbel" Michael Hehn, herrschmitz, Björn Heuser, Kallendresser,  Kappes und Co, H.P. Katzenburg, King Size Dick, Klabes, Knippschaff, Michael Knipprath, "Knubbelisch" Rolf Knoblich, Loup & Hecker, Bömmel Lückerath, Philipp Oebel, Quetsch un Flitsch, Rumtreiber, Schängs Schmölzjer, Schmitz, Martin Schopps, Günter Schwanenberg, Jens Singer, Bernd Spehl, Thekenterzett, Jörg P. Weber, Zwei Hillije, Dave Zwieback u.a.

Rund um das Krätzjer Fest ist ein Netzwerk mit vielen Akteuren entstanden, denen die Förderung der kölnischen Liedkultur am Herzen liegt. Wir danken unserem Kooperationspartner, der Akademie för uns kölsche Sproch/SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, unseren Unterstützern Freunde und Förderer des Kölnischen BrauchtumsLoss mer singeDomforum, Humba e.V. und Jeckespill sowie unseren Sponsoren JTI und den Abfallwirtschaftsbetrieben AWB.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KölschKult